Vetoquinol

IPALIGO TEC



1. Einführung

 

Spurenelemente sind für die Gesundheit und Leistung von Pferden in Sport, Zucht und Freizeit von größter Bedeutung.

 

Zu den wichtigsten, essentiellen Spurenelementen zählen Kupfer, Zink, Mangan, Selen, Jod, Kobalt und Eisen.

 

Sie spielen im Organismus bei verschiedenen spezifischen Funktionen eine entscheidende Rolle:

 

- Regulation des Protein-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels

- Aufbau und Erhaltung der Zellfunktion

- Unterstützung des Immunsystems

- Förderung von Wachstum und Entwicklung

- Blutbildung

- Sauerstofftransport

- Fruchtbarkeit

- Zusammensetzung der Darmflora

 

Doch oft enthalten die in der Pferdefütterung eingesetzten Grund-Futtermittel (Heu, Weide, Silage, Hafer) nicht ausreichende Mengen an Spurenelementen. Zudem sind diese hier meist in solchen Komplexen gebunden, die während der Verdauung nicht aufgeschlossen werden können. Dies bedeutet, dass nur ein geringer Anteil der in den Futtermitteln natürlicherweise enthaltenen Spurenelementen dem Pferd tatsächlich zur Verfügung steht und auch genutzt werden kann.

 

 

2. Bindungsformen der Spurenelemente

 

a. Anorganische Bindungen

 

Hier liegen die Spurenelemente als Sulfate, Carbonate oder Oxide vor. Die Verfügbarkeit dieser Komplexe variiert nach Art des Bindungspartners. In Sulfatform gebundene Spurenelemente sind meist besser verfügbar als in anderen Bindungsformen.

 

b.  Organische Bindungen

 

In dieser Form sind die Spurenelemente an organische Bausteine wie z.B. Aminosäuren gebunden. Ihre Verfügbarkeit ist hierdurch sehr hoch und zeitverzögert, da die Spurenelemente zunächst in Proteine eingebaut werden und dann erst nach deren Metabolisierung zur Verfügung stehen.

 

Die Form ihrer Bindung (anorganisch oder organisch) wirkt sich ganz entscheidend auf die Resorption der Spurenelemente aus:

 

3. Resorption der Spurenelemente

 

3.1. Allgemeine Informationen

 

Die Resorption von Spurenelementen durch das Pferd wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

 

Physiologische Faktoren: Alter, Verfassung, Leistung, Darmflora

 

Futterzusammensetzung: Menge und Qualität (Verhältnis der Bestandteile zueinander, Antagonisten)

 

Art des Spurenelements: Wertigkeit, Bioverfügbarkeit, Bindungsform (anorganisch/organisch):

 

3.2. Anorganische Spurenelemente

 

3.2.1. Ionisierung, aktiver Transport, Diffusion

 

Anorganisch gebundene Spurenelemente werden im Dünndarm zuerst in ihre ionisierte Form überführt, bevor sie anschließend über 2 unterschiedliche Wege resorbiert werden. Kupfer, Eisen, Mangan und Zink unterliegen einem aktiven Transportmechanismus (Komplexbildner).

 

Durch diesen Regulationsmechanismus wird mit steigender Zufuhr die Aufnahme in den Körper verringert. Damit wird einer überhöhten Aufnahme entgegengesteuert und so bei Überversorgung das Risiko von Vergiftungen verringert.

 

Bei Selen und Jod erfolgt die Aufnahme durch Diffusionsprozesse. Dies bedeutet, dass die Aufnahme in den Körper weitgehend nicht reguliert wird und damit mit steigender Zufuhr das Risiko einer Überversorgung bzw. einer Intoxikation steigen kann.

 

3.2.2. Antagonismus

 

Ein wichtiger Aspekt bei der Resorption anorganisch gebundener Spurenelemente ist die Tatsache, dass sie in ihrem ionisierten Zustand durch Antagonisten in ihrer Verfügbarkeit gemindert werden.  So führen sehr hohe Eisengehalte zu einer deutlichen Verschlechterung der Kupfer- und Zinkverwertung. Calcium, in zu hohen Mengen aufgenommen, beeinträchtigt die Resorption von Eisen, Zink, Kupfer und Mangan.

 

3.3. Organische Spurenelemente

 

Organisch gebundene Spurenelemente unterliegen nicht der Regulation durch die Darmschleimhaut. Somit bestehen auch keine antagonistischen Effekte mit anderen Nahrungsbestandteilen.

 

4. IPALIGO TEC – Spurenelemente in Bestform.

 

Mit IPALIGO TEC beschreitet EQUISTRO einen neuen Weg der bedarfsgerechten Spurenelementversorgung von Pferden.

 

 

IPALIGO TEC bedeutet Spurenelementkomplexe mit organischen und anorganischen Bindungsformen.

 

IPALIGO TEC Komplexe enthalten:

 

Hochwertige anorganische Spurenelemente in Form von Sulfaten und Chloriden.

 

Hochwertige organische Spurenelemente, an spezielle Aminosäuren gebunden.

 

Hochwertige anorganische und organische Spurenelemente in einem ausgewogenen Verhältnis.

 

IPALIGO TEC vereinigt die Vorteile aus organisch und anorganisch gebundenen Spurenelementen und gewährleistet: 

- Optimale Ausnutzung körpereigener Resorptionswege 

- Reduzierung antagonistischer Wechselwirkungen 

- Unterstützung der physiologischen Darmflora 

- Zeitoptimierte Verfügbarkeit (Sofort- und Depoteffekt) 

- Abdeckung des individuellen Basis- und Leistungsbedarfs

 

 

 

 




Folge uns auf facebook




Club EQUISTRO

Das EQUISTRO Bonussystem - Sammeln Sie Punkte für hochwertige Prämien.

IPALIGO foal – für starke und vitale Fohlen

 

Pünktlich zur Fohlensaison stellt EQUISTRO ein neues Produkt aus dem Bereich Zucht vor: IPALIGO foal enthält essentielle Nährstoffe, die Fohlen für einen guten Start ins Leben benötigen.